„Am Anfang stand keine braune Seilschaft“

„Ehemalige SS- und Gestapo-Leute hätten zwar in den 1950er- und -60er-Jahren die Atmosphäre in manchen Abteilungen des Verfassungsschutzes beeinflusst, grundsätzlich geprägt hätten sie die Behörde jedoch nicht, sagte der Historiker Constantin Goschler im DLF. Die Sorge, dass nach dem Zweiten Weltkrieg in Deutschland eine neue Gestapo entsteht, habe es sehr wohl gegeben – die Gefahr jedoch nicht.“ Hier weiterlesen.

Endlich willkommen!

„Als Journalistin bin ich beruflich viel unterwegs. Anfang der Woche saß ich wieder in der Bahn und reiste von Hamburg in den Ruhrpott. Kaum war ich am Zielbahnhof die erste Stufe heruntergelaufen, als Applaus ertönte. Unten klatschte und jubelte eine Menschenmenge. überrascht schaute ich mich um. Nein, keine mitgereisten D-Promis oder Lokalpolitiker in der Nähe, auch keine Schalke- oder Dortmund-Fans. Dieser freudige Empfang galt allem Anschein nach mir.“ Hier weiterlesen.

Hat der Westen den Verstand verloren?

„In den historischen Kernstaaten der westlichen Zivilisation, in Frankreich, Großbritannien und den USA, hat sich eine Anti-Establishment-Stimmung breitgemacht, die besorgniserregend ist. Ein Corbyn, ein Trump und eine Le Pen als Führer der freien Welt? Das scheint nicht mehr so kategorisch ausgeschlossen zu sein, wie man wünschen würde. Ist der alte Westen verrückt geworden?“ Hier weiterlesen.

Zwei Szenarien

„Es ist ganz klar, dass sich in der Zukunft in diesem Land etwas wesentlich ändern wird. Vielleicht zum Besseren: Vielleicht wird eine deutsche Wundermethode gefunden, durch die Millionen von Einwanderern perfekt integriert werden. Vielleicht wird es einer der einzigartigen deutschen Wege, die die Deutschen seit dem Zweiten Weltkrieg zu gehen neigten. Vielleicht werden die Flüchtlinge die überalterte deutsche Gesellschaft auffrischen und in Zukunft mit ihren Steuern die Renten der Älteren bezahlen.

Vielleicht ändert es sich aber auch zum Schlechteren: Vielleicht wird Deutschland künftig Frankreich mit seinen Einwanderer-Ghettos ähneln. Vielleicht stehen Deutschland langfristige kulturelle und religiöse Konflikte sowie rechtsextreme Ausbrüche bevor. Vielleicht kommt es in der Zukunft zu einer Mietpreis-Explosion, überfüllten Schulen, steigender Kriminalität und zum Einzug der rechten Partei „Alternative für Deutschland“ bei den nächsten Bundestagswahlen.“

(Die auflagenstärkste lettische Tageszeitung „Latvijas Aviz“ über die Einwanderungswelle nach Deutschland, zitiert nach „Die Welt“ vom 15.09.2015)